Zum Hauptinhalt springen

DR. ALMUTE NISCHAK, INSTITUT und PRAXIS für systemische Therapie und Traumatherapie
Ethnologin • Systemische Therapeutin und Beraterin (SG) • Komplex-systemische Traumatherapie (KST) • PITT • Strukturelle Dissoziation der Persönlichkeit und enaktive Traumatherapie • Trainerin und Seminarleiterin

Supervision

Ob als Mitarbeiter*in, Team oder Führungskraft, in der systemischen Supervision analysieren und reflektieren Sie berufliche Arbeitsprozesse mit dem Ziel, neue fachliche und persönliche Ressourcen hinzuzugewinnen, die Kommunikation mit Kollegen*innen, Mitarbeitern*innen und Klient*innen zu verbessern, Spannungen im Team zu reduzieren und Veränderungswünsche im beruflichen Umfeld umzusetzen. Systemische Supervision stärkt stets berufliches Handeln.

Traumasensible Supervision wendet sich an Mitarbeiter*innen und Teams in den verschiedenen psychosozialen und pädagogischen Arbeitsbereichen. Sie reflektiert fall- und auftragsbezogen traumatische Prozesse, deren Auswirkung auf die verschiedenen Ebenen (Individuum, Gruppe, Institution) und vermittelt Methoden der Spannungsregulierung, der Stabilisierung und des Aufbaus von mehr Selbststeuerung. Ziel ist die Stärkung von Handlungssicherheit und die Prävention sekundärer Traumatisierung bei den Helfer*innen.

In einem Vorgespräch vereinbare ich mit Ihnen Auftrag, Zielsetzung und zeitlichen Rahmen der Supervision. Wünschen Sie mehr Informationen oder möchten Sie einen Termin für eine Probesupervision vereinbaren, dann freue ich mich auf Ihren Anruf.

Fallsupervision richtet sich an Mitarbeiter*innen, Teams und Führungskräfte in den Bereichen

  • Jugendhilfe
  • mobile Dienste
  • Pflege- und Adoptivkinder
  • Jugendarbeit
  • Familienhilfe
  • Erwachsenenbildung
  • Gesundheitswesen
  • Schule
  • Universität